Übergangswohnung

Im Auftrag des Landes Steiermark – Fachabteilung Soziales, Arbeit und Integration betreut akzente in der Stadt Voitsberg eine Übergangswohnung für von Gewalt betroffene Frauen. 

 

Zielgruppe sind Frauen (und deren Kinder), die in der Region Voitsberg verankert sind (Wohnort, Arbeit, Schule), von körperlicher, seelischer oder ökonomischer Gewalt betroffen sind und eine vorübergehende Unterkunft benötigen um gewaltfrei leben zu können! Zum Zeitpunkt der Unterbringung darf keine akute Gefahr bestehen, die es erfordern würde die Frauen in einem Frauenhaus unterzubringen.

Kurzfristiges Ziel ist die Stabilisierung der individuellen Lebenssituation der Frau in einer Krisensituation und die Ermöglichung eines Lebens frei von Gewalt! Durch die zur Verfügung Stellung von Wohnraum für Frauen (und deren Kinder), die Gewalt im häuslichen Umfeld erfahren, wird ein niederschwelliges Angebot geschaffen, um einen frühzeitigen Ausstieg aus Gewaltbeziehungen zu ermöglichen. Langfristig soll die selbständige Lebensplanung und Lebensführung der Frau (in Bezug auf Wohnung, Einkommen, Persönlichkeit) unterstützt werden.

Dieses Projekt erfolgt in enger Kooperation mit dem Verein Frauenhäuser Steiermark. Die Stadtgemeinde Voitsberg stellt den Wohnraum zur Verfügung!

 

Projektdauer: 01.01.2021 – 31.12.2021

Ansprechperson:

 

Petra Kaspar-Buchegger

03142/930 30 
petra.kaspar-buchegger@akzente.or.at